KOSTEN JAN 2020- DEZ 2022

 

Unsere Angebote werden hauptsächlich durch die Eltern geschuldet, durch die jeweiligen Schulgemeinden sowie Krankenkassen erhalten einige Kinder eine Mitfinanzierung, die von Ihnen selbst geklärt werden muss.

 

Uns zugewiesene Schüler/Kinder von Ärzten, Kispi-Neuropsychologie, schulpsychologischen Diensten, Schulen und Therapeuten werden ebenfalls via Warteliste zu einer Diagnostik aufgeboten wie Schüler/Kinder, die direkt den Weg via Elternberatung gehen.

 

Bei schulstress.ch werden die einzelnen Kosten anhand des resultierenden Förderbedarfs aus der Individuellen Standortabklärung ISTA ausgerechnet, der in 3 Stufen eingeteilt wird. Wir halten uns an die Vorgaben der kantonalen Tarifempfehlungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fallbeurteilung ihres Kindes ist alle 10 Schulwochen und in unseren Tarifen mit eingerechnet.

 

Wir führen alle 10 Schulwochen Fallbeurteilungen im Team durch und erstellen danach die neuen Förderpläne für ihr Kind, daher berechnen wir pro Förderplanung 50.00chf pauschal pro Quartal.

 

AGB

Ab 4 Wochen vor den Sommerferien und im Dezember bieten wir jeweils keine Diagnostiken an, da für die Kinder in dieser Zeit die Anforderung bereits zu hoch sind und wir nur auf ordentlichen Schulzeiten unsere Beurteilungen aufbauen.

 

Neu führen wir eine Warteliste nach der Diagnostik, bis ein Therapie- oder Lernplatz frei geworden ist. Freie Plätze sind meist auf Sport- oder Sommerferien möglich. Ausnahmen gibt es bei einem Wegzug.

 

Wir haben seit August  2019 zwei Notfallplätze die jeweils nachrücken auf einen freien Lern- Therapieplatz eines Kindes, welches seine Therapie beendet.

 

Ebenfalls bieten wir Mentoratplätze durch Begleitung und Einübung von unangenehmen Lernsituationen der Kinder (z.B. 1x1 lernen, Vokabeln lernen) mit hauptsächlichem Bezug zu Lernspielen. Dies ist eine geregelte Struktur von Abläufen und Ritualen für ihr 'Kind'.

 

An/ Abmeldungen / Änderungen des Angebotes

An- und Abmeldungen sowie gewünschte Änderungen erfolgen in schriftlicher Form und können jeweils 6 Schulwochen im Voraus auf den nächsten Ferienblock(kantonal) aufgelöst oder bei Reduktion angepasst werden.(Änderung des Therapievertragsverhältnisses).

Beispiel: Nächster Ferienblock Kanton Zürich: 10.04.2020 > Kündigungsänderung auf 29.02.2020 erforderlich (= 6 Schulwochen vorher)

 

Uns zugewiesene Schüler/Kinder von Ärzten, Kispi-Neuropsychologie, schulpsychologischen Diensten, Schulen und Therapeuten werden ebenfalls via Warteliste zu einer Diagnostik aufgeboten wie Schüler/Kinder, die direkt den Weg via Elternberatung gehen.

 

Anwesenheit und Ferien

Die Öffnungszeiten der Praxis richten sich nach den Schulferien des Bezirk Uster. Aussergewöhnliche Abwesenheiten werden hier aktuell vermerkt:

 

Ausfälle / Krankheitsabwesenheit

Ausfälle/Abmeldungen müssen 24h vor dem Unterricht gemeldet werden. Abmeldungen können via SMS auf Telefonnummer 079 171 41 42 erfolgen.

Melden Sie ihr Kind nicht vor dem Unterricht wie gefordert ab, wird 100% des anfallenden Betrages verrechnet. Entfällt der Unterricht unsererseits (Weiterbildung/Krankheit) sorgen wir für einen Ersatztermin.

 

Zahlung

Für eine individuelle Standortabklärung hat eine Anzahlung zu erfolgen bevor das Kind entgegengenommen wird, die Restzahlung muss bis zum Auswertungstermin auf dem Konto von Schulstress eingegangen sein. Danach erfolgt immer eine Rechnung auf Monatsende, welche innert 14 Tagen zu begleichen ist. Wir sind aber gern bereit, Ihnen eine regelmässige monatliche Zahlung auf 40 Schulwochen zu berechnen ( Dauerauftrag) zu etwas besseren Konditionen, welche Sie vorgängig monatlich überweisen. Kopien und Unterlagen, Schreibzeug usw. sind immer in den Unterrichtskosten enthalten, Sonderlehrmittel werden in Rechnung gestellt.

 

Die einzelnen Kosten für Lektionen berechnen sich nach den individuellen Bedürfnissen ihres Kindes, welches sich aus der Standortabklärung ergibt. Diese Fördergebiete reichen von detaillierter Instruktionsqualität, Stressbewältigung, Leistungsmotivation über Arbeitsverhalten, Aufmerksamkeit bis zur verminderten Konzentration.

 

Ausleihe / Wegentschädigungen

Sie und Ihr Kind können Spiele, Bücher usw. gebührenfrei ausleihen.

Bei Verlust oder Beschädigung sind sie allerdings zu neuem Ersatz verpflichtet.

 

 

2020, Cornelia Bolt, Leitung schulstress.ch

 

IMPRESSUM

 

Cornelia Bolt

Lindhofstrasse 7, 8617 Mönchaltorf

info@schulstress.ch

 

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch dieser Website in Ihrem Computer dauerhaft oder temporär gespeichert werden. Zweck der Cookies ist insbesondere die Analyse der Nutzung dieser Website zur statistischen Auswertung sowie für kontinuierliche Verbesserungen.

 

In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren. Bei deaktivierten Cookies stehen Ihnen allenfalls nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung.

 

© Copyright: typiqe by Atelier Fauconnier

KOSTEN JAN 2020- DEZ 2022

 

Unsere Angebote werden hauptsächlich durch die Eltern geschuldet, durch die jeweiligen Schulgemeinden sowie Krankenkassen erhalten einige Kinder eine Mitfinanzierung, die von Ihnen selbst geklärt werden muss.

 

Uns zugewiesene Schüler/Kinder von Ärzten, Kispi-Neuropsychologie, schulpsychologischen Diensten, Schulen und Therapeuten werden ebenfalls via Warteliste zu einer Diagnostik aufgeboten wie Schüler/Kinder, die direkt den Weg via Elternberatung gehen.

 

Bei schulstress.ch werden die einzelnen Kosten anhand des resultierenden Förderbedarfs aus der Individuellen Standortabklärung ISTA ausgerechnet, der in 3 Stufen eingeteilt wird. Wir halten uns an die Vorgaben der kantonalen Tarifempfehlungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fallbeurteilung ihres Kindes ist alle 10 Schulwochen und in unseren Tarifen mit eingerechnet.

 

Wir führen alle 10 Schulwochen Fallbeurteilungen im Team durch und erstellen danach die neuen Förderpläne für ihr Kind, daher berechnen wir pro Förderplanung 50.00chf pauschal pro Quartal.

 

AGB

Ab 4 Wochen vor den Sommerferien und im Dezember bieten wir jeweils keine Diagnostiken an, da für die Kinder in dieser Zeit die Anforderung bereits zu hoch sind und wir nur auf ordentlichen Schulzeiten unsere Beurteilungen aufbauen.

 

Neu führen wir eine Warteliste nach der Diagnostik, bis ein Therapie- oder Lernplatz frei geworden ist. Freie Plätze sind meist auf Sport- oder Sommerferien möglich. Ausnahmen gibt es bei einem Wegzug.

 

Wir haben seit August  2019 zwei Notfallplätze die jeweils nachrücken auf einen freien Lern- Therapieplatz eines Kindes, welches seine Therapie beendet.

 

Ebenfalls bieten wir Mentoratplätze durch Begleitung und Einübung von unangenehmen Lernsituationen der Kinder (z.B. 1x1 lernen, Vokabeln lernen) mit hauptsächlichem Bezug zu Lernspielen. Dies ist eine geregelte Struktur von Abläufen und Ritualen für ihr 'Kind'.

 

 

An/ Abmeldungen / Änderungen des Angebotes

An- und Abmeldungen sowie gewünschte Änderungen erfolgen in schriftlicher Form und können jeweils 6 Schulwochen im Voraus auf den nächsten Ferienblock(kantonal) aufgelöst oder bei Reduktion angepasst werden.(Änderung des Therapievertragsverhältnisses).

Beispiel: Nächster Ferienblock Kanton Zürich: 10.04.2020 > Kündigungsänderung auf 29.02.2020 erforderlich (= 6 Schulwochen vorher)

 

Uns zugewiesene Schüler/Kinder von Ärzten, Kispi-Neuropsychologie, schulpsychologischen Diensten, Schulen und Therapeuten werden ebenfalls via Warteliste zu einer Diagnostik aufgeboten wie Schüler/Kinder, die direkt den Weg via Elternberatung gehen.

 

Anwesenheit und Ferien

Die Öffnungszeiten der Praxis richten sich nach den Schulferien des Bezirk Uster. Aussergewöhnliche Abwesenheiten werden hier aktuell vermerkt:

 

Ausfälle / Krankheitsabwesenheit

Ausfälle/Abmeldungen müssen 24h vor dem Unterricht gemeldet werden. Abmeldungen können via SMS auf Telefonnummer 079 171 41 42 erfolgen.

Melden Sie ihr Kind nicht vor dem Unterricht wie gefordert ab, wird 100% des anfallenden Betrages verrechnet. Entfällt der Unterricht unsererseits (Weiterbildung/Krankheit) sorgen wir für einen Ersatztermin.

 

Zahlung

Für eine individuelle Standortabklärung hat eine Anzahlung zu erfolgen bevor das Kind entgegengenommen wird, die Restzahlung muss bis zum Auswertungstermin auf dem Konto von Schulstress eingegangen sein. Danach erfolgt immer eine Rechnung auf Monatsende, welche innert 14 Tagen zu begleichen ist. Wir sind aber gern bereit, Ihnen eine regelmässige monatliche Zahlung auf 40 Schulwochen zu berechnen ( Dauerauftrag) zu etwas besseren Konditionen, welche Sie vorgängig monatlich überweisen. Kopien und Unterlagen, Schreibzeug usw. sind immer in den Unterrichtskosten enthalten, Sonderlehrmittel werden in Rechnung gestellt.

 

Die einzelnen Kosten für Lektionen berechnen sich nach den individuellen Bedürfnissen ihres Kindes, welches sich aus der Standortabklärung ergibt. Diese Fördergebiete reichen von detaillierter Instruktionsqualität, Stressbewältigung, Leistungsmotivation über Arbeitsverhalten, Aufmerksamkeit bis zur verminderten Konzentration.

 

Ausleihe / Wegentschädigungen

Sie und Ihr Kind können Spiele, Bücher usw. gebührenfrei ausleihen.

Bei Verlust oder Beschädigung sind sie allerdings zu neuem Ersatz verpflichtet.

 

 

2020, Cornelia Bolt, Leitung schulstress.ch

 

IMPRESSUM

 

Cornelia Bolt

Lindhofstrasse 7, 8617 Mönchaltorf

info@schulstress.ch

 

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch dieser Website in Ihrem Computer dauerhaft oder temporär gespeichert werden. Zweck der Cookies ist insbesondere die Analyse der Nutzung dieser Website zur statistischen Auswertung sowie für kontinuierliche Verbesserungen.

 

In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren. Bei deaktivierten Cookies stehen Ihnen allenfalls nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung.

 

© Copyright: typiqe by Atelier Fauconnier